Unser Engagement / Aktuelles

Ilse Weiß als neue Bezirksvorsitzende Oberbayerns gewählt
18.05.2019

 

Neue Bezirksvorsitzende wurde die Bezirksrätin und Neurieder Altbügermeisterin Ilse Weiß. Ihre Stellvertreter sind Karin Linz, Freising, Reinhard Eichiner, Schernfeld – Lkrs. Eichstätt, Renate Schaumberg, Grafing und Dr. Kurt Vinzens Starnberg. Schatzmeister wurde Peter Benthues Oberschleißheim, die beiden Schriftführerinnen sind Hannelore Hartmann Starnberg und Elisabeth Lenz Erding.
Als Beisitzer gehören dem Vorstand Edeltraud Raith, Franz Donauer, Peter Kellner,Karl Forster, Gisela Haiml, Herrmann Gerschlauer und Fritz Müller an.

Besuch des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 in Neuburg
24.04.2019

 

Zur Besichtigung empfing uns Robert Fischer, Oberstabsfeldwebel d. R. von der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit.

Mit einem kurzen Film bekamen wir einen Einblick über die Struktur und die Aufgaben des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74. Der Flugplatz in Neuburg-Zell ist mit seinen 36 Kampfflugzeugen einer der kleinsten Standorte im Bereich der Nato.  Er stellt u.a. eine ständige Alarmstaffel zur Sicherung des süddeutschen und angrenzenden Luftraumes. 2 Flugzeuge sind in 15-minütiger Alarmbereitschaft, um unbekannte Flugobjekte aufzuspüren. Die Flugzeuge stehen einzeln in erdbedeckten Hallen. 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Kantine der Kaserne fuhren wir zum Flugplatz und erhielten von Hauptfeldwebel Rück eine umfangreiche Information zum Eurofighter. Dieses Kampfflugzeug ist ein modernes Waffensystem, dass von den Staaten Deutschland, Großbritannien, Spanien und Italien entwickelt wurde und geflogen wird. Unsere Informationsfahrt endete mit einem Besuch im Geschwader eigenen Museum.
Hier wurde die Geschichte des Geschwaders aufgezeigt, u. a. Eindrücke aus dem 2. Weltkrieg und dem Krieg in Afghanistan.

 

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, in der F4 Phantom Platz zu nehmen.

Karl Forster als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt.

10.04.2019

 

Zur Jahreshauptversammlung begrüßte der Vorsitzende Karl Forster die Ehrenvorsitzende Johanna Bittl, den CSU Europakandidaten aus Ingolstadt Hans Wöhrl, den Kreisschatzmeister Bernhard Bauch und die zahlreich erschienen Mitglieder.

In seinem Vortrag zur Europawahl erklärte Hans Wöhrl, er wolle für ein starkes Europa kämpfen, denn Europa sei wichtig für unser Land. Überzeugt habe ihn auch eine Begegnung mit Otto von Habsburg, langjähriger Europaabgeordneter für Bayern.
Obwohl er mit Listenplatz 40 kaum eine Chance habe, ins Europaparlament zu kommen, wolle er diese Möglichkeit nutzen, die Menschen für Europa zu begeistern.

Vor den Wahlgängen erstattete Karl Forster seinen Rechenschaftsbericht mit politischen und gesellschaftlichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Aktuell hat der Kreisverband 136 Mitglieder.
Schatzmeisterin Wilma Geißler berichtete über eine positive Finanzlage.

 

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Karl Forster erneut zum Vorsitzenden gewählt.
Seine Stellvertreter sind Maria Günther, Richard Lacher, Michael Mayer und Willi Schels. Schatzmeisterin bleibt Wilma Geißler. Hans Schneider wird Schriftführer. Als Beisitzer gehören dem Vorstand Reinhard Eichiner, Josef Gruber, Eleonore Habold, Raimund Mücke, Anton Riegler, Gertraud Schmidt und Johann Winhard an.
Als Delegierte vertreten Karl Forster, Wilma Geißler, Georg Husterer, Richard Lacher, Michael Mayer und Andreas Spreng den Kreisverband, als Landesdelegierte Karl Forster, Wilma Geißler und Willi Schels.

 

Karl Forster bedankt sich bei Hans Wöhrl für seinen überzeugenden Vortrag zur Europawahl

 

Karl Forster verabschiedete die ausscheidenden Vorstandsmitglieder: Stellvertr. Vorsitzender Josef Schmidt aus Pfraundorf,  
Schriftführer Werner Lindner aus Ochsenfeld und
Willi Pollin aus Pförring mit einem kleinen Abschiedsgeschenk.

 

Runder Geburtstag des Schriftführers
09.01.2019

 

Der Kreisvorsitzende Karl Forster konnte dem Gründungsmitglied und lang-

jährigen Schriftführer der Senioren-Union der CSU, Herrn Werner Lindner, bei 

bester Gesundheit zum 80. Geburtstag gratulieren. Im Auftrag der Vor-

 

standschaft überreichte er dem Jubilar ein Geschenk. 

Stimmungsvolle Adventsfeier  

13.12.2018

Zur Adventsfeier der CSU-Senioren-Union begrüßte der Vorsitzende Karl Forster die zahlreichen  Mitglieder. 

Traditionsgemäß wurde der stimmungsvolle Nachmittag von der Stubenmusi Brandl aus Gaimersheim musikalisch gestaltet. Sowohl humorvolle, als auch nachdenkliche Geschichten und Gedichte sorgten für weihnachtliche Stimmung.
Bei selbstgebackenem Kuchen, weihnachtlichem Gebäck und vielen unterhaltsamen Gesprächen verging der Nachmittag wie im Flug.
 

In seinem Schlusswort bedankte sich der Vorsitzende bei der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und beendete die Feier mit den besten Weihnachts- und Neujahrswünschen. 

Besuch im Europäischen Parlament in Straßburg


21.10. - 23.10.2018

Auf Einladung von Frau Prof. Dr. Angelika Niebler MdEP nahm der Kreisvorsitzende Karl Forster mit seiner Ehefrau an einer Bildungsreise zum Europ. Parlament nach Straßburg teil. 

Höhepunkt der Fahrt war neben dem Besuch des Europ. Parlaments mit Besichtigung des „Parlamentarium“ ein Informationsgespräch mit Prof. Dr. Angelika Niebler und ein Besuch auf der Tribüne des Plenarsaales während einer Plenarsitzung.
Die Stadtrundfahrt und Rundgang durch die Straßburger Innenstadt mit einer Schifffahrt auf der Ill und der Besuch des Porsche-Museums in Stuttgart-Zuffenhausen bei der Heimfahrt rundeten das Programm ab. 
 

Die Senioren-Union besuchte die alte Herzogsstadt Burghausen im Landkreis Altötting.

 

25.09.2018

Auf einer Anhöhe über der Altstadt thront mit 1051 Metern Länge die längste Burganlage der Welt über der denkmalgeschützten Altstadt.
Unsere Führerinnen im historischen Gewand erzählen über die Geschichte und das mittelalterliche Leben mit Einblicken in die Baukunst des Mittelalters bis heute. In den einzelnen Burghöfen spielte sich das gesamte Leben der Bewohner ab. Die Hauptburg mit der Residenz der Herrscher liegt am Ende der Anlage und war mit einer Zugbrücke gesichert.
Burghausen hatte schon immer mit Hochwassern zu kämpfen. So wurde am Ufer der Salzach eine stattliche Hochwasserschutzwand gebaut, die die Bürger bis heute vor Überflutungen schützt. Typisch sind die farbenfrohen Bürgerhäuser mit ihren über die Dachhöhe gezogenen Giebelmauern und reich verzierten Fassaden. Dank des Salzhandels war Burghausen immer eine Wohlhabende Stadt. Die stattlichen Bürgerhäuser geben heute noch ein Zeugnis davon.
Heute ist Burghausen eine wohlhabende Industriestadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

Besucher auf dem Spargelfeld

07.05.2018

Tagesfahrt zur Lenbachstadt im Spargelland Schrobenhausen 

Auftakt der Reise war die Besichtigung der Asamkirche St. Peter in Sandizell, eine der schönsten Dorfkirchen in Altbayern.
Im Spargelmuseum Schrobenhausen informierten sich die Besucher über Geschichte, Anbau, Ernte und Vermarktung des Edelgemüses. Beim anschließenden Mittagessen wurde selbstverständlich frischer Spargel genossen.
Abschließend besuchte die Gruppe die Spargelstecher bei ihrer Arbeit auf dem Feld mit anschließender Waschung und Sortierung des edlen Saisongemüses. 


Der Vorsitzende Karl Forster mit den Bezirkstagskandidaten Reinhard Eichiner und Maria Weber,
3 geehrte Mitglieder, die Landtagskandidaten Alexander Heimisch und Tanja Schorer-Dremel

03.05.2018
Jahreshauptversammlung 
 

Der Vorsitzende Karl Forster begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder. Nach seinem Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und dem positiven Kassenbericht der Schatzmeisterin wurden 3 Mitglieder für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Die Landtagsabgeordnete Tanja Schorer-Dremel und der Bezirksrat Reinhard Eichiner berichteten über Aktuelles aus dem Land- bzw. Bezirkstag.
Anlässlich der Landtags- und Bezirkstagswahlen im Oktober 2018 stellten sich die Kanditaten vor:
Direktkandidatin für den Landtag wie bisher Tanja Schorer Dremel,
Direktkandidat für den Bezirkstag ebenfalls wieder Reinhard Eichiner.
Als Listenkandidat für den Landtag kandidiert Alexander Heimisch, für den Bezirkstag Maria Weber. 
 

 Besuchergruppe vor der BMW-Welt
12.10.2017

Besuch der CSU Landesleitung in München-Schwabing

Die Senioren-Union besuchte das neue Gebäude der CSU Landesleitung in München Schwabing. Siegfried Nürnberger, Referent der JU begrüßte stellvertretend für Herrn Leinfelder, Referent der Senioren die Besuchergruppe.
In einem kurzen Film gab er einen Einblick in die Geschichte der CSU, die Zusammensetzung des Parteivorstandes und die Arbeit in den verschiedenen Gremien und Ausschüssen.
Anschließend folgte eine rege Diskussion zum  Wahlausgang der Bundestagswahl.
Kompetent ging Herr Nürnberger auf alle Fragen ein.
Bei einem kleinen Rundgang durchs Gebäude konnten die Gäste auch einiges über die Redaktion des Bayernkuriers erfahren. Der Besuch endete mit einem Mittagessen in der Kantine des Hauses.

 

Anschließend fuhr der Bus zum Olympiapark / Eissportzentrum mit folgenden Möglichkeiten:
Besuch der BMW-Welt und des BMW Museums oder
Olympiagelände mit Fahrt auf den Olympiaturm oder Besichtigung des Großaquariums SEA LIFE München im Olympiapark

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landesversammlung in Nürnberg
 

08.09.2017
Kreisvorsitzender Karl Forster, sein Stellvertreter Michael Mayer, Willi Schels und Werner Loeper besuchten die Landesversammlung in Nürnberg.
Die Senioren-Union Bayern hat ihren Landesvorsitzenden Dr. Thomas Goppel mit großer Mehrheit 
im Amt bestätigt.
Goppel kündigte an, sich künftig besonders auf die Themen Rente, Pflege und Wohnen als politische Schwerpunkte zu konzentrieren.
Im Bild von links: Karl Forster,  Reiner Meier, MdB,  Dr. Thomas Goppel und Michael Mayer 

 Die Reiseteilnehmer vor der Dreifaltigkeitskirche.

25.07.2017 

Der diesjährige Tagesausflug der Senioren-Union der CSU führte unter der Leitung des neuen Kreisvorsitzenden Karl Forster in die nördliche Oberpfalz. 

Dort wurden in Konnersreuth das Anwesen der Therese Neumann ("Resl von Konnersreuth) mit Grabstätte und auch der RESL-Garten besichtigt. Nach dem Mittagessen ging die Fahrt weiter in die Klosterstadt Waldsassen mit den Sehenswürdigkeiten:

neu renovierte Stiftsbasilika, die weltberühmte Stiftsbibliothek der Ordensfrauen des Zisterzienserordens.   Den Abschluss bildete der Besuch der einzigartigen  Wallfahrtskirche  "Kappl" auf einer Anhöhe bei Waldsassen. 

12.05.2017

Führungswechsel bei der Senioren-Union 

Karl Forster wird neuer Vorsitzender und Nachfolger von Johanna Bittl. 

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Senioren-Union in Gaimersheim wurde der ehemalige Bürgermeister der Marktgemeinde Wellheim einstimmig zum Kreisvorsitzenden gewählt.

In seiner Antrittsrede stellt er unter dem Slogan der Senioren-Union "Erfahrung gestaltet Zukunft" seine Themenschwerpunkte vor. Hierzu gehören die Mobilität im ländlichen Raum, z. B. Fahrdienste für Senioren, Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, Pflege und Wohnen im Alter sowie die Gefahr der Altersarmut. 

Wichtig sind ihm auch die Pressefreiheit und der Fortbestand Europas. "Ohne Europa gibt es keine Zukunft"!

 

 

 

12.05.2017

Johanna Bittl zur Ehrenvorsitzenden ernannt 

Bei der Jahreshauptversammlung in Gaimersheim wurde Johanna Bittl von der Versammlung zur Ehrenvorsitzenden der Senioren-Union ernannt. 

Die Redner Tanja Schorer- Dremel, Anton Knapp und Reinhard Eichiner würdigten ihre Verdienste für die Senioren-Union während ihrer 16-jährigen Tätigkeit als Vorsitzende von 2001 bis 2017. 

Sie galt als treue und diskussionsfreudige Wegbegleiterin. Ihre Gradlinigkeit und Zuverlässigkeit wurde allseits geschätzt. 

Für das vergangene Jahr gab sie nochmals ihren Rechenschaftsbericht ab. 

Abschließend nahm sie noch die Ehrung langjähriger und ausscheidender Vorstandsmitglieder vor.

07.04.2017

Besuch der CSU-Senioren im Bayerischen Landtag

Auf Einladung von MdL Tanja Schorer-Dremel besuchte die Senioren-Union der CSU den Bayerischen Landtag und die Bayerische Staatskanzlei. Nach der Führung berichtete die Eichstätter Abgeordnete im Sitzungsraum des Landtags über die derzeit wichtigsten Themen im Landtag wie Bildungsreform, Sicherheitspolitik und Flüchtlingsproblematik und stand anschließend für Fragen der Besucher zur Verfügung.

Zu einem Foto mit Tanja Schorer-Dremel (Mitte) und der Vorsitzenden Johanna Bittl (rechts daneben) gesellte sich auch eine weitere Besuchergruppe aus dem Landkreis Eichstätt.